Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen
Peer-Lotsen/Genesungsbegleitung (520€-Basis, m/w/d) am Jobcenter Heilbronn

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).
Das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderte Forschungsprojekt „3for1 – Drei Wege – ein Ziel“ ist eine Studie zur Machbarkeit und Wirksamkeit einer Intervention, um psychisch belastete Arbeitslose bei ihrer Arbeitsuche und Genesung zu unterstützen. Ein Teil der Intervention besteht aus der Unterstützung durch Peer-Lotsen.

Für die Arbeit mit Kunden (m/w/d) am Jobcenter Heilbronn suchen wir Peer-Lotsen/Genesungsbegleiter (m/w/d) auf 520 €-Basis, befristet bis 31.10.2025.

Ihre Aufgaben:
  • Individuelle und bedarfsabhängige Begleitung der Jobcenterkunden (m/w/d)
  • Unterstützung der Jobcenterkunden (m/w/d) z.B. bei Behördengängen, im Umgang mit dem Gesundheitssystem, bei sozialer Aktivierung und im alltäglichen Leben
  • Arbeit nach dem Prinzip des Peer-Lotsen: Sie sind „Experte durch Erfahrung“
  • Bei Bedarf Durchführung von Online-Terminen
  • Austausch und Kommunikation mit allen Projektmitarbeitenden (d.h. Psychologen (m/w/d), Sozialarbeitern (m/w/d) und Wissenschaftlern (m/w/d))


Was wir Ihnen bieten:
  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem standortübergreifenden, innovativen Projekt
  • Schulung zum Peer-Lotsen
  • Fortlaufende Supervision
  • Zusammenarbeit in einem freundlichen, lösungsorientierten, interdisziplinären Team
  • Vergütung auf 520 €-Basis


Das bringen Sie mit:
  • Eigene Erfahrung mit psychischer Erkrankung und Arbeitslosigkeit
  • EX-IN oder vergleichbare Weiterbildung als Genesungsbegleiter (m/w/d) wünschenswert, zumindest Erfahrung im Selbsthilfebereich
  • Erfahrung in der Arbeit mit psychisch belasteten Menschen wünschenswert
  • Fähigkeit, eigene Erfahrungen zu reflektieren und mit anderen austauschen zu können
  • Fähigkeit, eigenständig Kontakte zu knüpfen und zu pflegen
  • Bereitschaft, mit psychisch belasteten Arbeitslosen zu arbeiten
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten und soziale Kompetenz


Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsart: Mini-Job/Aushilfe



Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen! Diese senden Sie bitte an Herrn Prof. Dr. Nicolas Rüsch, der Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung steht.

Kontakt:
Prof. Dr. Nicolas Rüsch
Sektion Public Mental Health
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II
der Universität Ulm
Parkstraße 11
89073 Ulm
Telefon: 0731 500-62300
Telefax: 0731 500-62302
E-​Mail: nicolas.ruesch@uni-​ulm.de

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.