Das Institut für Humangenetik (Direktor: Prof. Dr. med. R. Siebert) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen
Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) für eine Leitungsfunktion im Bereich der molekulargenetischen Laboranalytik (Bereich: Methoden-Implementation)

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).
Zu den Aufgaben des Instituts für Humangenetik zählt neben der universitären Krankenversorgung auch die Lehre in verschiedenen Studiengängen der Universität Ulm und die Durchführung wissenschaftlicher Projekte. Schwerpunkt in der Forschung ist die Identifizierung genetischer und epigenetischer Störungen als Ursache der Entstehung erblicher Erkrankungen und Tumorerkrankungen, sowie die Entwicklung und klinische Translation molekularer Biomarker und Methoden.

Ihre Aufgaben:
  • Methodische Leitung des molekulargenetischen Laborbereichs des Instituts für Humangenetik für alle Aufgaben- und Indikationsbereiche des Instituts
  • Translation innovativer molekularer Methoden und Assays in die akademische Krankenversorgung
  • Implementierung der entsprechenden IT-/EDV-Strukturen und Auswertepipelines
  • Validierung neuer Verfahren und Tests und deren Qualitätssicherung nach DIN EN ISO 15189
  • Allgemeine Labororganisation, Auswertung und Befundung molekularer Laboranalysen, Unterstützung bei der Dokumentation, Abrechnung und beim Qualitätsmanagement
  • Beteiligung in der Lehre (Humanmedizin, molekulare Medizin, Biologie)


Was wir Ihnen bieten:
  • Möglichkeit zur Mitarbeit und Mitgestaltung in einer innovativen Humangenetik im akademischen Kontext
  • Schwerpunkte in den Bereichen Tumorgenetik, Epigenetik, Neurogenetik, Seltene Erkrankungen, Metabolische Genetik, Prä- und Perinatalgenetik
  • Kombination von Krankenversorgung, Forschung und Lehre
  • Möglichkeit zur Habilitation
  • Bezahlung nach TV-L sowie betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie


Das bringen Sie mit:
  • Sie haben ein Hochschulstudium der Naturwissenschaften abgeschlossen und fundierte Kenntnisse in der (Human-)Genetik
  • Sie besitzen fundierte Kenntnisse in Next-Generation-Sequencing (NGS)- und Array-Technologien inkl. deren labortechnischer Durchführung und bioinformatischer Auswertung
  • Sie sind sicher im Umgang mit Hard- und Software-Komponenten für NGS-assoziierte Anwendungen
  • Wünschenswert sind Kenntnisse in klassischen molekulargenetischen Techniken (z. B. Southern blot, MLPA), in der medizinischen Befundung (deutsch und englisch), in der Abrechnung molekularer Analysen und im Umgang mit genetischen Datenbanken


Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsart: Vollzeit
Bewerbung bis: 30.09.2022

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann bewerben Sie sich über unser Online-Formular hier: 



Kontakt:
Prof. Dr. Reiner Siebert
Universitätsklinikum Ulm
Institut für Humangenetik
Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm
E-Mail: sekretariat.humangenetik@uni-ulm.de

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums im Namen und im Auftrag des Landes Baden-Württemberg. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.