Gehören Sie zu den Besten? Zu denen, die Innovationen mit auf den Weg bringen? Zu denen, die überzeugt sind, dass der technologische Wandel eine zentrale Rolle in einer modernen Versorgung spielt? Dann wartet der innovative Medizinstandort Ulm auf Ihre Bewerbung! Denn diesen Job kann nicht irgendjemand machen - wir brauchen genau Sie!
Im Zuge der Digitalisierung in der Medizin werden innovative Forschungsvorhaben deutschlandweit gefördert, um neue Wege zu beschreiten, welche die Patientenversorgung und auch Behandlung verbessern. U.a. für das bundesweite Projekt Medizininformatik-Initiative (MII) suchen wir für den Standort Ulm engagierte Personen als

Wissenschaftliche Mitarbeiter (w/m/d) (100% oder Teilzeit)

Ihr künftiges Aufgabenfeld:

Wir bieten Ihnen:

Das bringen Sie mit:             - Datenintegration und Datenmanagement
            - Medizinischen Datenverarbeitung und -annotation sowie -pseudonymisierung
            - Entwicklung von Vorhersagesystemen mit Maschinellem Lernen
            - Verarbeitung von Biosignalen und Harmonisierung
            - Rollout-Verfahren zur standortübergreifenden Interoperabilität
            - Visualisierung von Qualitätsmanagement von Daten
            - Entscheidungsunterstützungssysteme und Vorhersagesysteme

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wenn es Sie reizt, sich diesen Herausforderungen zu stellen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
Bewerbungen werden bis 31.01.2023 per E-Mail erbeten an:


Kontakt:
Professor Hans A. Kestler
Institut für Medizinische Systembiologie
Universität Ulm
Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm
hannah.spohn@uni-ulm.de
hans.kestler@uni-ulm.de

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums im Namen und im Auftrag des Landes Baden-Württemberg. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.